FacebookFeed

Facebook Posts

#Gestrandet und über das 30-Tage #VoA hinaus in #Bali?
Mit freundlicher Erlaubnis von @JürgenVollkmann von den #indojunkies folgende #Information:

WICHTIGE Information über den Aufenthalt durch höhere Gewalt (Force Majeure) !!!

Gemäß den Anweisungen der Einwanderungsbehörde können Passagiere, die eine Überschreitung des Visums wegen Flugstornierung aufgrund von Vulkaneruptionen erlitten haben, einen Aufenthalt bis zum Datum eines neuen Fluges, jedoch nicht länger als 14 Tage, bis zum Datum des neuen Fluges erhalten.

Passagiere sollten die Einwanderungsbehörde besuchen (Jl. Taman Jimbaran Nr. 1, Mumbul, Kuta Selatan, Nusa Dua
goo.gl/maps/WaLoMtUGqaE2) und folgende Dokumente bereitstellen:
- Sonderschreiben der Fluggesellschaft (Surat keterangan) am Flughafen
- Fotokopie des Originaltickets für den abgesagten Flug
- Fotokopie des neuen Tickets
... See MoreSee Less

View on Facebook

#Statusupdate 02.12.2017 01.30 Uhr MEZ / 08.30 Uhr #Bali Zeit:
#Presseinformation der #Katastrophenschutzbehörde Indonesiens folgt weiter folgend in Englisch (durch #RachelBergsma #BaliTravelForum übersetzt, schlechter durch #google auf deutsch davor). Nach der #PressRelease folgen die üblichen nützlichen Links und Informationen. #Zusammenfassung der Lage und #Unterstützungsmöglichkeit.

Kurzfassung der Einschätzung (der letzten 24h) des #Vulkanologen #MarcSzlegat ( www.vulkane.net ):
- #Dampfaufstieg bis 2000m über #Krater ( 5800mü.NN)
- wenig #Vulkanasche
- in den #Wolken ist die #Reflexion #rotglühender #Lava zu erkennen
- #Magmakammer unter dem Vulkan ist "gut gefüllt"
- bisher wenig #Lavaausstoß
- moderater #Schwefeldioxidausstoß
- vulkanische #Erdbeben und #Tremore (Erklärung folgend ) sind vorhanden
- großer explosiver #Ausbruch möglich, (wenn nicht) sogar wahrscheinlich
- Zeitpunkt völlig unklar

#Spenden:
Vielen #Menschen, #Reisende, #Expats und ehemalige #Besucher "unseres" #Paradies es geht die Unruhe #Mutter #Agung s sehr nahe.
Es gibt viele #Spendenorganisationen die großartiges leisten. Geld sammeln, Notwendiges besorgen und in den #Flüchtlingscamps verteilen. Das ist auch dringend notwendig.
( z.B. www.facebook.com/IndonesiaSoleMen/posts/1889281584434477 )
Aber: Viele #Locals die z.B. in kleinen Orten ausserhalb der #Evakuierungsgebiete die im touristisch unerschlossenenem Südosten Balis ( östlich von #Amed und #Amlampura ) leben, bekommen als nicht direkt #Betroffenen von diesen Hilfen nichts. Diese Menschen leben vom #Fischfang für kleine Restaurants und von gelegentlichen #Bootsausflügen. Aktuell befinden sich aber sehr sehr wenige Besucher in dieser Gegend (toll für Preisverhandlungen für Übernachtungen...) und somit ist die Einnahmequelle für die vielen #Geringstverdiener versiegt.

Ich sende #Donations für Dorf und Freunde via #Azimo App direkt an deren Bankaccounts. Wer also persönliche Bekanntschaften in dieser Region hat, fragt doch nach deren Bankkontakten und sendet ihnen etwas Geld. Für 100 € (laut #statista.com gibt jeder #Deutsche dieses Jahr 465,70 € für #Weihnachtsgeschenke aus...) kann sich eine 4-köpfige Familie in dieser Region gut und gerne zwei Monate gut ernähren und vor allem mit #Atemschutzmasken versorgen.

#Presseinformation magma.indonesia:

Aktuelle #Entwicklungen #Gunung #Agung Aktivitäten (1. Dezember 2017 21:00 WITA)
1 Dezember 2017 22:20 WIB, Ir. Kasbani, M.Sc.
Das Folgende ist eine Bewertung der Aktivitäten von Gunung Agung, #Karangasem Regency, Provinz Bali basierend auf Beobachtungsdaten von verschiedenen Parametern:
A. Überwachungsdatenanalyse
1. Sichtbar
Nachdem im Zeitraum September-Oktober 2017 ein vulkanischer #Vulkanschwarm stattgefunden hat, begann ab dem 21. November 2017 um 17:05 Uhr die WITA-Phase des Ausbruchs des Agung-Gebirges, die bis zu 700 m über dem Gipfel vulkanische Asche aufweist. Nach dem Ausbruch erfolgte der nächste Ausbruch am 25. November 2017 um 17:20 WITA mit einer Höhe von 1500 m über dem Gipfel. Am 26. und 27. November 2017 traten #Eruptionen auf, wobei die Höhe der #Aschesäule 3000 m über dem #Gipfel erreichte. Am 28. November 2017 ereignete sich der Ausbruch mit einer Höhe der Aschesäule von 4000 m über dem Gipfel. Am 29. November 2017 ereignete sich der Ausbruch mit einer Höhe der Aschesäule von 2000 m über dem Gipfel. Vom 30. September 2017 bis heute wurde weißer #Rauch mit einer maximalen Höhe von 2000 m über dem Gipfel beobachtet.
In der Nacht, bis heute Nacht (01.12.2017), gab es einen Strahl aus dem #Krater des #MountAgung. Die Beobachtung des Feuers (Glut) über dem Krater des Agung-Berges ist aufgrund der Anwesenheit von Hochtemperatur-Lava im Krater möglich. Die Lichtintensität der Lava, die in der Rauchsäule reflektiert wird, bewirkt, dass das Phänomen dieses Strahls beobachtet wird.
Ein kalter #Lavastrom (Anmerkung: gemeint sind wohl #Lahare) ist bereits nach dem Ausbruch des Mount Agung aufgetreten und fließt hauptsächlich in den Flüssen im südlichen Sektor des Mount Agung unter ihnen in Tukad Yehsa, Tukad Sabuh und Tukad Beliaung und im nördlichen Sektor des Mount Agung in Tukad Bara. Die Auswirkungen dieser Lavaströme führten nicht zu Verlusten (Anmerkung: Verluste ist schlecht übersetzt, besser: Verletzte oder Tote). Allerdings treffen Lava
(Anmerkung: kalte #Schlammlawinen) auf mehrere Häuser, Straßen und #Reisfelder.
2. seismisch
Die Erdbeben sind immer noch von tiefen und flachen vulkanischen Erdbeben geprägt, wobei die Zahl nicht so hoch ist wie im Zeitraum September-Oktober 2017. Dies ist der Fall, weil der Magma-Pfad zur Oberfläche offener ist.
Kontinuierliche #Erschütterungen mit einer Amplitude über dem Hintergrund bis zum Überschreiten der Grenze (über die Fähigkeit von Aufzeichnungsgeräten hinaus) werden vom 28. November 2017 bis heute (1. Dezember 2017) weiterhin aufgezeichnet. Dies deutet auf eine hohe Intensität der Aktivität in der Nähe der Oberfläche hin.
Niederfrequente Erdbeben (Niederfrequenz) werden mehrmals aufgezeichnet und dies steht im Zusammenhang mit der Bewegung der magmatischen Flüssigkeit an die Oberfläche.
3. Deformation
GPS-Messergebnisse zeigen vor dem Ausbruch kein klares Inflationsmuster. Dies unterscheidet sich von dem Muster, das GPS vor dem Auftreten eines Schwarms (Folge von vulkanischen Erdbeben) im Zeitraum September-Oktober 2017 zeigte. Bei diesem GPS zeigte sich die Inflation im Korpus des Mount Agung von August 2017 bis Mitte September 2017.
Das Muster, das durch Tiltmetermessungen gezeigt wird, ist in Form von Inflation vor Eruption und Deflation nach Eruption.
4. Geochemie
Labortestergebnisse zu #Vulkanasche, die bei der Eröffnungsöffnung am 21. November 2017 entstanden sind, zeigen das Vorhandensein von neuem #Magmamaterial. Das Aschematerial wurde auch aus dem #Lavaeruptionsmaterial von #1963 identifiziert. Basierend auf den Ergebnissen dieses Labortests kann gefolgert werden, dass der erste Ausbruch von Gunung Agung auftrat. Diese Eruption kann auftreten, wenn das neue Magma mit Wasser im Grundwasserleitersystem unter dem Krater des Mount Agung interagiert.
Vor der Eruption am 21. November 2017 konnte #CO2-Gas in hohen Konzentrationen durch die von Drone geflogenen #MultiGAS-Geräte gemessen werden. Die #SO2-Gaskonzentration war jedoch noch nicht messbar. Post-Ausbruch 21. November 2017 bis heute wird die Konzentration von SO2-Gas immer noch konsequent gemessen. Die SO2-Konzentration wurde im Zeitraum vom 26. bis 27. November 2017 relativ hoch beobachtet, danach war die gemessene SO2-Konzentration relativ verringert.
5. Fernerkundungssatellit
#Satellitendaten erfassen die Hotspots am 27., 28. und 29. November 2017 mit Temperaturen zwischen 286,6 und 298,8 +/- 6 Grad Celsius mit einer maximalen Leistung von 97 Megawatt.
Satellitendaten weisen auch darauf hin, dass es im Krater immer noch zu überschwänglichen Ausbrüchen (Lava an die Oberfläche) kommt.
Diese überschwängliche Eruption hat Auswirkungen auf die Zugabe von #Lavavolumen im Krater mit einem geschätzten aktuellen Lavavolumen von etwa 20 Millionen Kubikmetern oder einem Drittel des Gesamtvolumens des Kraters.
B. Schlußfolgerungen
Auf der Grundlage einer Multiparameter-Datenanalyse kann gefolgert werden, dass die vulkanische Aktivität von Gunung Agung bis heute (1. Dezember 2017) immer noch hoch und immer noch in der Phase der #Eruption ist. Daher ist der Status von Mount Agung immer noch auf Level IV (#Awas). Gemeinden in der Umgebung von Gunung Agung und #Bergsteiger / #Besucher / #Reisende werden aufgefordert, nicht zu klettern und keine Aktivitäten in der #Gefahrenzonenzone innerhalb des Gunung Agung #Kratergebietes und in allen Gebieten in einem Umkreis von 8 km von #Kawah G. Agung durchzuführen und zusätzlich die sektorale Expansion in Richtung Nordosten und Südosten-Süd-Südwesten bis 10 km vom Krater des Mount Agung entfernt. Geschätzte Zone: Die Gefahren sind dynamisch und werden kontinuierlich ausgewertet und können jederzeit nach den letzten / neuesten Gunung Agung Beobachtungsdaten geändert werden.
Es ist sicher in Bali zu reisen, solange man nicht in die oben genannte Hazard Concept Zone eintritt.

Ministerium für ESDM
Geologische Agentur
Zentrum für Vulkanologie und Geologische Gefahrenminderung

magma.vsi.esdm.go.id/press/view.php?id=116

Aus der indonesischen Originalmeldung übersetze Version von @RachelBergsma:
Recent Developments Gunung Agung Activities (1 December 2017 21:00 WITA)
1 December 2017 22:20 WIB, Ir. Kasbani, M.Sc.
The following is an evaluation of Gunung Agung's activities, Karangasem Regency, Bali Province based on observation data from various parameters:
A. Monitoring Data Analysis
1. Visual
After undergoing a swarm (volcanic) volcanic quake in the period September-October 2017, finally from 21 November 2017 at 17:05 WITA phase of eruption of Mount Agung begins characterized by volcanic ash as high as 700 m above the peak. After the eruption, the next eruption occurred again on November 25, 2017 at 17:20 WITA with a height of 1500 m above the peak. On 26 and 27 November 2017 eruptions occurred with the ash column height reaching 3000 m above the peak. On 28 November 2017 eruption occurred with the ash column height reaching 4000 m above the peak. On November 29, 2017 eruption occurred with the ash column height reaching 2000 m above the peak. From September 30, 2017 to the present day, white smoke was observed with a maximum height of 2000 m above the peak.
At night, until tonight, there was a ray of fire that emanated from the crater of Mount Agung. The observation of the fire (glow) above the crater of Mount Agung is possible due to the presence of high-temperature lava in the crater. The light intensity of the lava reflected in the smoke column causes the phenomenon of this beam to be observed.
A cold Lava flow has already occurred after the eruption of Mount Agung and mainly flow in the rivers in the southern sector of Mount Agung among them in Tukad Yehsa, Tukad Sabuh and Tukad Beliaung and in the northern sector of Mount Agung is in Tukad Bara. The impact of these lava flows did not result in casualties. However, lava impact on several houses, roads and rice fields.
2. Seismic
Earthquakes are still dominated by the occurrence of deep and shallow volcanic earthquakes with a number not as much as the period September-October 2017. This happens because the magma path to the surface has been more open.
Continuous tremors with amplitude over the background until overscale (beyond the capability of recording devices) continue to be recorded since November 28, 2017 to today (December 1, 2017). This indicates a high intensity of activity near the surface.
Low-frequency earthquakes (low-frequency) are recorded several times and this is related to the movement of Magmatic fluid to the surface.
3. Deformation
GPS measurement results do not record a clear pattern of inflation ahead of the eruption. This is different from the pattern shown by GPS prior to the occurrence of swarm (sequence of volcanic earthquakes) in the period September-October 2017. At that GPS showed inflation in the body of Mount Agung since August 2017 until mid-September 2017.
The pattern shown by tiltmeter measurement is in the form of inflation before eruption and deflation after eruption takes place.
4. Geochemistry
Laboratory test results on volcanic ash produced by the opening eruption 21 November 2017 show the existence of juvenile content (new magma material). The ash material was also identified from the 1963 lava eruption material. Based on the results of this laboratory test, it can be concluded that the first eruption of Gunung Agung occurred freatomagmatik. This eruption can occur when the new magma interacts with water in the aquifer system under the crater of Mount Agung.
Prior to the November 21, 2017 eruption, CO2 gas could be measured at high concentrations by the MultiGAS equipment flown by Drone. However, the SO2 gas concentration was not yet measurable. Post eruption November 21, 2017 to this day the concentration of SO2 gas is still consistently measured. The concentration of SO2 was observed quite high in the period of 26-27 November 2017, after which the measured SO2 concentration was relatively decreased.
5. Remote Sensing Satellite
Satellite data consistently records hotspots on 27, 28 and 29 November 2017 with temperatures ranging from 286.6-298.8 +/- 6 degrees celsius with a maximum power of 97 megawatts.
Satellite data also indicates that effusive eruptions (lava flows to the surface) still occur in the crater.
This effusive eruption has implications for the addition of lava volume in the crater with an estimated current lava volume of about 20 million cubic meters or one third of the total volume of the crater.
B. Conclusions
Based on multi-parameter data analysis, it can be concluded that until now (December 1, 2017) volcanic activity of Gunung Agung is still high and still in the phase of eruption. Therefore, the status of Mount Agung is still at Level IV (Awas). Communities around Gunung Agung and climbers / visitors / travelers are urged not to be, not climbing and not doing any activities in the Hazard Zone Zone within the G. Agung crater area and in all areas within a radius of 8 km from Kawah G. Agung and plus the sectoral expansion towards the North-East and Southeast-South-Southwest as far as 10 km from the Crater of Mount Agung. Estimated Zone The dangers are dynamic and continuously evaluated and can be changed at any time following the most recent / latest Gunung Agung observation data.
It is safe to travel in Bali as long as one does not enter the above Hazard Concept Zone.
Ministry of ESDM
Geological Agency
Center for Volcanology and Geological Hazard Mitigation

#Flughafen I GUSTI NGURAH RAI BALI ( #Aviation #Code #Orange ) bleibt vorerst geöffnet. Einige Airlines haben ihre Flüge gecancelt. Lombok Airport ist offen, ist geschlossen, offen, geschlossen, nahezu 6-stündiger Wechsel. Bitte Flugstatus checken unter:
www.lombokairportonline.com/flight-status-arrivals-departures/

Aus eigener, vorangegangener Erfahrung: langes Warten und Verspätungen sind nach Schliessung / Öffnung eines Airports nicht auszuschliessen.
Wer abfliegen möchte, sollte deutlich früher am Flughafen erscheinen, gegenenfalls mit der Airline in Kontakt treten, um mögliche Anschlüssflüge zu klären.
www.baliairport.com/flight-status-arrivals-departu…/

#Windrichtung und #Aschewolke:
www.bom.gov.au/products/IDD65300.shtml

Double-View Livecam mit Seismogram unter:
www.youtube.com/watch?v=nGEoof2QVyE

Aktuell sind #Lahare auch und gerade aufgrund der #Regenzeit eine sehr grosse Gefahr, an verschiedenen Orten bahnen sich die "#Schlammlawinen" ihren Weg.

Aufgrund vieler Anfragen, ein #Hinweis an #Journalisten, #Medienvertreter und andere #Pressevertreter:
Wir @ #baliinsider betreiben diese Seite #ehrenamtlich. Wir haben eigentlich den Fokus auf andere Informationen zu Bali zum Ziel gehabt. In Kooperation und Austausch mit vielen anderen Gruppen bei facebook, haben wir uns entschlossen, mit unseren Posts Betroffenen vor Ort (Reisenden UND Locals) aber auch Angehörige mit unseren Recherchen zu unterstützen.
Bitte sehen Sie in Zukunft von Anfragen, ob wir Ihnen deutsche #Gestrandete als #Interviewpartner vermitteln können, ab.
Wenn jemand mediale, mentale und vor allem monetäre Unterstützung benötigt, dann sind es die Menschen, die auf ihren Dörfern, teilweise ohne Wasser und Strom, um ihre Zukunft und ihr Leben bangen.

Ansprechpartner für Deutsche #Staatsangehörige:
#Deutscher #Honorarkonsul auf Bali:
Jl. Pantai Karang 17, Sanur/Bali
Tel.Nr: +62 361 288 535
#Deutsche #Botschaft Jakarta
Jl. M. H. Thamrin 1, Jakarta
Tel.Nr: +62 21 398 55 000
E-Mail: info@jakarta.diplo.de
#Bereitschaftsdienst der deutschen Botschaft:
Tel.Nr: +62 811 1525 26
#Auswärtiges #Amt
Werderscher Markt 1, Berlin
Tel.Nr: +49 30 18 17 0

#magma #indonesia gibt weiter Aufschluss:
magma.vsi.esdm.go.id/

Es ist dringend empfehlenswert, Augen und Atemwege bei Ascheregen zu schützen.

Nochmals der Hinweis für alle #deutschen #Reisenden, sich bei #elepand des #AuswärtigenAmtes für die Dauer der Reise zu registrieren, Informationen dazu unter dem Link:
elefand.diplo.de/elefandexte…/home/login!form.action

Alle Betroffenen sollten sich diese Seite zu Herzen nehmen und auch dieses Wissen #Bali-Locals vermitteln:
www.ivhhn.org/pamphlets.html

Die App "#SicherReisen" des deutschen #AuswärtigenAmtes informiert ebenso zum Status und zu Verhaltensweisen.

Es folgen Links zu weiteren #Informationen.
Livestream:
www.youtube.com/watch?v=Gtf6iccnkHE

offizielle Seite der Indonesischen #Regierung:
magma.vsi.esdm.go.id/

Sehr hilfreich für #Hintergrundwissen und #Prognosen:
www.vulkane.net/…/nachrichten-ueber-vulkanausbrueche/

Wie ist der #Flugstatus:
www.baliairport.com/flight-status-arrivals-departu…/

Was ist ein #Tremor?
Ein #Eruptionsprozess wird zunächst vom #Aufstieg des Magmas eingeleitet. Wenn das #Magma auf vorgezeichneten oder neuen #Bruchlinien, #Spalten oder #Rissen zur #Erdoberfläche emporsteigt, entstehen durch #Spannungen im #Umgebungsgestein und durch #Entgasungsprozesse des Magmas charakteristische #seismische Signale. #Gestein zerbricht dabei und Risse beginnen zu vibrieren. Die #Zerstörung von Gestein löst #Erdbeben mit hoher Frequenz aus, die Bewegung der Risse dagegen führt zu niedrig frequenten #Beben, dem so genannten #vulkanischen Tremor.
... See MoreSee Less

View on Facebook

Kurze Info zur #Windrichtung: Bis Nachmittag (Bali-Zeit) am 1.12.2017 wird die #Aschewolke laut bom.gov.au Richtung Südsüdost drehen. Bei ähnlicher Entwicklung ist eine #Schließung des #Airports #Denpasar wahrscheinlich, aktuell ist der #Flughafen #Lombok geschlossen.
Bitte den #Flugstatus unter baliairport.com checken.

Die Experten unter anderem auf Vulkane.net schließen eine #Lavadombildung im #Krater des #Vulkan #Gunung #Agung nicht mehr aus.
Was ein #Lavadom ist, ist unter folgendem Link genau beschrieben.

www.vulkane.net/vulkanismus/lavadom.html

Vulkanologin Dr. Janine Krippner ist vor Ort und berichtet auf ihrem Twitter Account:

mobile.twitter.com/janinekrippner
... See MoreSee Less

View on Facebook

Post mit vulkanologischen Detailinfos dankbar übernommen von #JürgenVolkmann @indojunkies 30. November 03.00 Uhr MEZ / 10.00 Uhr Bali-Zeit: tägliche Aktualisierung des #Gunung #Agung.
Gestern war der Berg sehr, sehr aktiv. Ein Großteil des Nachmittags und Abends gab es eine Achterbahnfahrt mit #Mikrotremoren und #Niedrigfrequenzbeben, die alle zu einem beträchtlichen #Ausbruch führen konnten.
Der #Vulkan hat jetzt eine Stimme, und gestern hörte man ihn mit ein paar lautem Gebrüll tief drinnen grollen.
#NASA-Satellitenmessungen deuten darauf hin, dass sich die #Lava im #Krater, die vor drei Tagen 51 Megawatt Energie erzeugt hat, fast verdoppelt hat und nun 97 Megawatt erzeugt.
Ein leichtes #Beben 3.1SR wurde gestern kurz nach 20.00 Uhr am Osthang des Berges registriert.
Die lokale Presse zitiert #PVMBG mit den Worten, dass die #Schwefeldioxid (SO2)-Konzentrationen sehr hoch sind, etwa 2000-3000 ppm im Vergleich zu 1000 ppm, die während #Merapis letzter #Eruption erfahren wurden.
PVMBG sagt, dass, wenn die Indikatoren in ihren aktuellen Trends fortfahren (grundsätzlich, alles wird größer), wir einen größeren Ausbruch erwarten sollten. Wie üblich sind sie in ihrer Sprache sehr vorsichtig.
Der #Flughafen wurde gestern Nachmittag wiedereröffnet und ist heute Morgen geöffnet. (Status 13.00 MEZ: geöffnet).

www.baliairport.com/flight-status-arrivals-departures/
... See MoreSee Less

View on Facebook

#Statusupdate 30.11.2017 0.00 Uhr MEZ / 7.00 Uhr #Bali Zeit:
#Flughafen I GUSTI NGURAH RAI BALI ( #Aviation #Code #Orange ) bleibt vorerst geöffnet. Wenige Airlines haben ihre Flüge gecancelt. Aus eigener vorangegangener Erfahrung: langes Warten und Verspätungen sind nach Schliessung / Öffnung des Airports nicht auszuschliessen. Wer abfliegen möchte, sollte deutlich früher am Flughafen erscheinen, gegenenfalls mit der Airline in Kontakt treten, um mögliche Anschlüssflüge zu klären.

www.baliairport.com/flight-status-arrivals-departures/

#Windrichtung und #Aschewolke:
www.bom.gov.au/products/IDD65300.shtml

Double-View Livecam mit Seismogram unter:
www.youtube.com/watch?v=nGEoof2QVyE

Aktuell sind #Lahare auch und gerade aufgrund der #Regenzeit eine sehr grosse Gefahr, an verschiedenen Orten bahnen sich die "#Schlammlawinen" ihren Weg.

Aufgrund weiterer Anfragen, ein #Hinweis an #Journalisten, #Medienvertreter und andere #Pressevertreter:

Wir @ #baliinsider betreiben diese Seite #ehrenamtlich. Wir haben eigentlich den Fokus auf andere Informationen zu Bali zum Ziel gehabt. In Kooperation und Austausch mit vielen anderen Gruppen bei facebook, haben wir uns entschlossen, mit unseren Posts Betroffenen vor Ort (Reisenden UND Locals) aber auch Angehörige mit unseren Recherchen zu unterstützen.
Bitte sehen Sie in Zukunft von Anfragen, ob wir Ihnen deutsche #Gestrandete als #Interviewpartner vermitteln können, ab.

Wenn jemand mediale, mentale und vor allem monetäre Unterstützung benötigt, dann sind es die Menschen, die auf ihren Dörfern, teilweise ohne Wasser und Strom, um ihre Zukunft und ihr Leben bangen.

Ansprechpartner für Deutsche #Staatsangehörige:
#Deutscher #Honorarkonsul auf Bali:
Jl. Pantai Karang 17, Sanur/Bali
Tel.Nr: +62 361 288 535

#Deutsche #Botschaft Jakarta
Jl. M. H. Thamrin 1, Jakarta
Tel.Nr: +62 21 398 55 000
E-Mail: info@jakarta.diplo.de

#Bereitschaftsdienst der deutschen Botschaft:
Tel.Nr: +62 811 1525 26

#Auswärtiges #Amt
Werderscher Markt 1, Berlin
Tel.Nr: +49 30 18 17 0

#magma #indonesia gibt weiter Aufschluss:
magma.vsi.esdm.go.id/

Es ist dringend empfehlenswert, Augen und Atemwege bei Ascheregen zu schützen.

Nochmals der Hinweis für alle #deutschen #Reisenden, sich bei #elepand des #AuswärtigenAmtes für die Dauer der Reise zu registrieren, Informationen dazu unter dem Link:
elefand.diplo.de/elefandexte…/home/login!form.action

Alle Betroffenen sollten sich diese Seite zu Herzen nehmen und auch dieses Wissen Bali-Locals vermitteln:
www.ivhhn.org/pamphlets.html

Die App "#SicherReisen" des deutschen #AuswärtigenAmtes informiert ebenso zum Status und zu Verhaltensweisen.

Es folgen Links zu weiteren Informationen.
Livestream:
www.youtube.com/watch?v=Gtf6iccnkHE

offizielle Seite der Indonesischen Regierung:
magma.vsi.esdm.go.id/

Sehr hilfreich für Hintergrundwissen und Prognosen:
www.vulkane.net/…/nachrichten-ueber-vulkanausbrueche/

Wie ist der Flugstatus:
www.baliairport.com/flight-status-arrivals-departu…/
... See MoreSee Less

View on Facebook

Lagebericht. 27.11.2017 ... See MoreSee Less

[EN] Live prevision from Chef of Volcanology in Rendang. translate in English and French by our team --------- [FR] Information sur les previsions du volcan par le chef vulcanologiste. Traduite en Francais et anglais par notre team -------- [ID] Informasi dari kepala vulkanologi tentang Gunung Agung.

View on Facebook

Wichtige #status #Informationen zu #bali #Vulkan #Gunung #agung auf #facebook #baliinsider ... See MoreSee Less

View on Facebook

om swaha selamat rahayu sareng sami.
#statusupdate 26.11.2017 10.00 Uhr Bali Zeit: #Vulkan #Gunung #Agung stößt weiterhin vulkanische Asche aus. Der #VONA Code wurde wieder von Orange auf Rot heraufgesetzt. #Baliairport ist weiterhin offen. Aus verschiedenen Orten südlich des Agung (#Sidemen) wurde "Ascheregen" gemeldet. Die Fotos haben wir von direkt aus #Amed zugesandt bekommen. Der #Livestream und natürlich #magma #indonesia geben weiter Aufschluss.

Alle Betroffenen sollten sich diese Seite zu Herzen nehmen und auch dieses Wissen Bali-Locals vermitteln:

de.wikihow.com/Einen-Vulkanausbruch-%C3%BCberleben

Es folgen Links zu weiteren Informationen.

Livestream:
www.youtube.com/watch?v=Gtf6iccnkHE

www.youtube.com/watch?v=Gtf6iccnkHE

offizielle Seite der Indonesischen Regierung:
magma.vsi.esdm.go.id/

Sehr hilfreich für Hintergrundwissen und Prognosen:
www.vulkane.net/blogmobil/category/nachrichten-ueber-vulkanausbrueche/

Wie ist der Flugstatus:
www.baliairport.com/flight-status-arrivals-departures/

Australische News (aufgrund der hohen Dichte an australischen Touristen, sind Aussie-News schneller und genauer als deutsche Nachrichtenagenturen):
www.abc.net.au/news/2017-11-26/bali-volcano-erupts-again-jetstar-qantas-cancel-flights/9193920

www.spiegel.de/panorama/mount-agung-auf-bali-vulkan-stoesst-rauchsaeule-aus-a-1180315.html

Weitergehende Info:
Spekulationen zum roten Leuchten erklärt Rachel Bergsma vom #Bali Travel Forum wie folgt:

Rachel Bergsma Hi all - the question of the red seen last night - still investigating - POSSIBLY transitioning into Magma phase, not yet confirmed in that phase

ANNOUNCEMENT: 30 mins ago. The PVMBG team last night, in the early hours of the morning, had conducted a field check to investigate the phenomena of bright red light observed at the peak of Mount Agung. Monitoring is conducted from Munting Village about 6.5 km from Puncak G. Agung. After several shots, it can be observed that the light radiates from within the crater to the ash column coming out of the crater of Mount Agung resulting in a red light effect on the ash column. This radiant ray is most likely to come from within the crater. Although not yet ascertained, it is very likely that these rays are sourced from the lava that is in the crater.

This is also supported by the eruption seismic signal at approximately 23:01 WITA, which is characterized by a striking arriving wave of onset, with low dominant frequency content, and only the identified P wave component, where S wave is not observed. Based on this, then the current activity of Gunung Agung may have started to transition into the magmatic phase
Source: PVMMG
... See MoreSee Less

View on Facebook

#Statusupdate 27.11.2017 2:00 Uhr Bali Zeit (noch offiziell unbestätigt, aber) Foto und Livestream scheinen zubestätigen das das #Magma des #Vulkan #Gunung #Agung jetzt an die Oberfläche tritt.

youtu.be/islcMmfHHqE

www.facebook.com/agungvolcanobali/posts/1955775688011540

Bericht bei Vulkane.net:

Update 16.45 Uhr:

Auf einigen Livecamaufnahmen sieht man nun eine schwache Rotglut in der Asche über den Krater. Diese stammt vermutlich von Lava, die sich am Boden des Kraters sammelt. INGV-Vulkanologe Boris Behncke vergleicht die jetzige Situation mit dem Ausbruch von 1963. In der ersten Eruptionsphase sammelte sich damals ebenfalls Lava im Krater, bis dieser voll war und überlief. Die Aschewolke könnte demnach beim Freiräumen des Fördersystems entstanden sein. Es ist auch denkbar, dass sich ein Lavadom bildet, was im Endeffekt nichts anderes als ein sehr zäher Lavastrom ist. Die weitere Entwicklung wird auf jeden Fall sehr spannend.

Durch die (vergleichsweise kleine) Aschewolke kam es bereits zum Ausfall einiger Flüge. Urlauber sollten sich auf weitere Störungen einrichten!
... See MoreSee Less

View on Facebook

ACHTUNG STATUSUPDATE 25.11.2017 15:00 UHR MEZ: nach Auswerten vieler Informationen folgendes #Statusupdate #Vulkan #Gunung #Agung #Bali:
Am 25.11.2017 um 17.30 Uhr Bali Ortszeit begann die Eruption ohne sich vorher durch verstärkte seismische Aktivität anzukündigen. Grau-schwarze Wolken stiegen bis zu einer Höhe von 1500m über dem Gipfel (ca. 4800m über Meereslevel) auf. Diese Wolken beinhalten auch #Aschepartikel. Der VONA-Level wurde auf rot, nun wieder auf Orange gesetzt. Einige Airlines canceln Flüge oder kehren zu ihren Abflughäfen zurück, noch ist der #Flughafen #Denpasar #NgurahRaiAirport offen, eine Schliessung in nächster Zeit ist höchst wahrscheinlich. Weitere, stärkere Ausbrüche sind zu erwarten. Keine Quellen berichten über den Austritt sichtbarer Lava.
Folgende Links geben weitere Aufschlüsse. Danach folgt die Übersetzung der offiziellen Pressemitteilung des zuständigen Ministeriums (nur die google Translation, für eine ordentliche Übersetzung fehlt momentan die Zeit, sorry).
Auf #vulkane.net gibt #MarcSzeglat und sein Team von Enthusiasten gute Detailinfos.

Generell empfehle ich, aktuelle Informationen aus der australischen #Presse zu entnehmen.

Om shanti shanti shanti om.

#Livestream zum Agung:
youtu.be/islcMmfHHqE

Nochmals der Hinweis für alle #deutschen #Reisenden, sich bei #elepand des #AuswärtigenAmtes für die Dauer der Reise zu registrieren, Informationen dazu unter dem Link:
elefand.diplo.de/elefandextern/home/login!form.action

Indonesiens Geo-Seite:
magma.vsi.esdm.go.id/

VONA (bestimmt die Warnstufen für den Luftverkehr):
magma.vsi.esdm.go.id/vona/

Flugstatus:
www.baliairport.com/flight-status-arrivals-departures/

deutschsprachige Vulkanwatch-Seite:
www.vulkane.net/blogmobil/gunung-agung-eruption-hat-angefangen/

offizielle Pressemeldung im Original (Übersetzung folgt unten):
magma.vsi.esdm.go.id/press/view.php?id=113

"Mount Agung Eruption Samstag, 25. November 2017 um 17.30 Uhr WITA
Mount Agung Eruption trat um 17:30 Uhr WITA. Die grauen Säulen wurden in mittelgrau-schwarzgrau bis 1500 Meter über dem Gipfel des Mount Agung beobachtet. Ascheeruption weht schwach nach Westen. Die Öffentlichkeit wird gebeten, ruhig zu bleiben und es bleibt bei Empfehlungen über den Status der Stufe III (Standby) nicht in einem Umkreis von 6 km sowie der Ausbau des Gebietes bis 7,5 km nach Nordnordosten, Süden und Südosten-Südwest jede Tätigkeit auszuführen.
VONA Farbcode: ORANGE.

Empfehlungen:
Gemeinden um G. Agung und Kletterer / Besucher / Touristen, die nicht teilnehmen möchten, klettern nicht und unternehmen keine Aktivitäten in der Estimate Zone of Hazard, die sich im Kratergebiet von G. Agung und in allen Gebieten im Umkreis von 6 km um Kawah Puncak G befindet. Agung und erweiterte sektorale Expansion in Nord-Nordost und Südost-Süd-Südwest bis 7,5 km. Geschätzte Zonengefahren sind dynamisch und werden kontinuierlich bewertet und können jederzeit nach den neuesten / letzten G. Agung Beobachtungsdaten geändert werden. Betroffene Bereiche sind Br. Br. Zugehörigkeit, Pucang und Pengalusan (Desa Ban); Dusun Br. Badeg Kelodan, Zentral-Badeg, Badegdukuh, Telunbuana, Pura, Over und Sogra (Sebudi Village); Dusun Br. Kesimpar, Kidulingkreteg, Putung, Temukus, Besakih und Jugul (Dorf Besakih); Dusun Br. Bukitpaon und Tanaharon (Desa Buana Giri); Dusun Br. Yehkori, Untalan, Galih und Pesagi (Jungutan-Dorf); und einige Gebiete von Dukuh Village.

Wenn der Ausbruch auftritt, ist eine weitere potenzielle Gefahr, die auftreten kann, das Auftreten von schwerem Ascheregen, der die gesamte geschätzte Gefahrenzone trifft. Starker Aschenregen kann seine Auswirkungen auch über die geschätzte Gefahrenzone hinaus ausdehnen, je nach Richtung und Geschwindigkeit des Windes. Bis diese Empfehlung nachgelassen hat, weht der Wind überwiegend nach Süd-Südost. Daher ist zu erwarten, dass dies vor allem bei der Bestimmung des Aufenthaltsortes der Flüchtlinge frühzeitig zu erwarten ist. In Anbetracht der möglichen Gefahren von Vulkanasche, die acute respiratory distress (ISPA) beim Menschen führen kann, wird erwartet, dass die gesamte Gesellschaft, vor allem diejenigen, leben rund um den Berg Agung und auf der Insel Bali, sofort eine Nase und Mundmaske und Augenschutz als Aufwand einrichten, um mögliche Gefahren zu antizipieren vulkanische Asche. Kommunalverwaltung und seine Mitarbeiter sowie BNPB sofort zu helfen, ein Kommunikationsnetz über ein Mobiltelefon (WhatsApp Group) sowie über Funkkommunikation in den Aufbau integriert, um die Einschränkungen von Handy-Signalen zwischen nahe stehenden Personen Katastrophenschutz Ausbruch des Mount Agung zu überwinden. Es wird erwartet, dass ein routinemäßiger und schneller Informationsverbreitungsprozess gut organisiert werden kann. Alle Akteure im Luftfahrtsektor folgen der routinemäßigen Entwicklung von G. Agung weiterhin routinemäßig, da sich die Beobachtungsdaten schnell ändern können, so dass vorbeugende Maßnahmen zur Gewährleistung der Flugsicherheit getroffen werden können. Alle Parteien, um die Atmosphäre Atmosphäre auf der Insel Bali zu halten, verbreiten keine falschen Nachrichten (Hoax) und nicht süchtig Fragen über den Ausbruch von G. Agung ist nicht klar Quelle.
Zentrum für Vulkanologie und Geologie Hazard Mitigation, Geological Agency weiterhin mit dem lokalen Regierungen, BNPB BPBDs BPBDs Provinz Bali und Karangasem in der Bereitstellung von Informationen über die Aktivitäten von G. Court koordinieren.
Gemeinschaften um G. Agungdan Kletterer / Besucher / Touristen werden erwartet, ruhig zu bleiben, noch Wachsamkeit aufrechtzuerhalten und der Attraktivität der Kommunalverwaltung, Bezirk / Stadtverwaltung, BPBDs Provinz / Bezirk / Stadt zusammen mit anderer ähnlicher Vorrichtung in Übereinstimmung mit den vom Zentrum für Vulkanologie ausgesprochenen Empfehlungen folgen und geologische Hazard Mitigation, Geological Agency so dass bei Bedarf Minderungsmaßnahmen strategisch schnell, kann sofort und ohne zu warten, für eine lange Zeit durchgeführt werden.
Die gesamte Gesellschaft und der Regierung Oaerah, BNPB BPBDs Bali Provinz, BPBDs Karangasem und anderen relevanten Agenturen, die Entwicklung des Aktivitätsniveaus zu überwachen sowie auf der Großen G. jederzeit durch MAGMA Indonesien Anwendungen, die über die Website https zugegriffen werden kann: //magma.vsi.esdm .go.id oder über die Android MAGMA Indonesia App, die auf Google Play heruntergeladen werden kann. Eine Beteiligung der Gemeinschaft wird auch sehr erwartet, wenn Ereignisse im Zusammenhang mit Aktivitäten von G. Agung über die Funktion "Katastrophenbericht" gemeldet werden. Stakeholder im Luftfahrtsektor können auf die VONA (Volcano Observatory Notice for Aviation) zugreifen.
Datenquelle:
Zentrum für Vulkanologie und Geologische Gefahrenbekämpfung
Geologische Agentur
Ministerium für Energie und Bodenschätze

"
... See MoreSee Less

View on Facebook

Statusupdate #Vulkan #Gunung #Agung 24.11.2017 20.00 Uhr MEZ:
Nachdem sich viele Tage Agung im Chillmodus befand, zeigte er sich seit dem 21.11. wieder etwas aktiver. Ihr erhaltet erst jetzt einen #Statusbericht, da ich die letzten Tage viel recherchiert habe und mit Freunden und Familie vor Ort kommunizieren wollte. Folgend zum Update findet ihr Links zu Berichten (auf Englisch) der vergangen Tage. Kurzfassung: alles ok.

Die seismischen und vulkanischen Aktivitäten sind unterschiedlich. Während es weniger und geringere Erschütterungen gibt, hat die sichtbare Aktivität vorgestern zugenommen (siehe Video). Es handelt sich nicht nur um Wasserdampf sondern auch durch starken Druck mit aufgewirbelten Sand- und Staubpartikeln, teilweise bis in eine Höhe von ca. 3800m. Es Bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für den Flugverkehr. Dennoch kann es auch zeitnah zum Ausbruch von Asche (und der Beeinträchtigung bis hin zur Schliessung des Luftraumes in und um Bali) kommen, deshalb ist weiterhin das Mitsichführen von Atemschutzmasken dringend empfohlen.
Die Gerüchteküche auch unter den Einheimischen brodelt, jeder weiss was, jeder sagt was anderes.
Die offizielle Webseite Magma indonesia hält auf dem laufendem (link siehe unten).
Auch immer empfehlenswert ist die Anmeldung für deutsche Reisende bei Elepand des Auswärtigen Amtes (siehe link).
Aus Australien kommen minütlich update vom meteoroligischen Dienst:
www.bom.gov.au/info/vaac/advisories.shtml

magma.vsi.esdm.go.id/

magma.vsi.esdm.go.id/img/eqhist/AGU.png

elefand.diplo.de/elefandextern/home/login!form.action

blogs.discovermagazine.com/rockyplanet/2017/11/21/agung-finally-erupts-indonesia-volcano/#.WhhjBU...

www.bnpb.go.id/

volcano.si.edu/volcano.cfm?vn=264020

scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t31.0-8/23737672_1801105823520053_2446717973881074696_o.jpg?oh=8...

scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t31.0-8/23736385_1801704293460206_4658762580632565442_o.jpg?oh=8...

www.facebook.com/VoicesofVolcanology/?hc_ref=ARRzCWeaI45SJ2ZNuPKVcqQoYfmpUtg3dHWAUDFdWlzNmm-0k4SV...

www.smh.com.au/world/balis-mount-agung-volcano-emitting-smoke-20171121-gzq7bp.html

www.facebook.com/agungvolcanobali/posts/1954660488123060

<iframe src="https://www.facebook.com/plugins/video.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Fubudnowandthen%2Fvideos%2F1816852214994486%2F&show_text=0&width=560" width="560" height="316" style="border:none;overflow:hidden" scrolling="no" frameborder="0" allowTransparency="true" allowFullScreen="true"></iframe>
... See MoreSee Less

Video G. Agung tanggal 24 november 2017

View on Facebook

Und hier noch der komplette Bambibeitrag: ... See MoreSee Less

Wir alle haben eine Stimme und eine Möglichkeit zu handeln. Melati und Isabel zeigen uns, wie das gehen kann. Bye Bye Plastic Bags #bambi

View on Facebook

Selamat Melati dan Isabel Wijsen! Bye Bye Plastic Bags #bambi2017 ... See MoreSee Less

View on Facebook

Nord Bali Support: ... See MoreSee Less

View on Facebook

Statusupdate 9.11.2017 10.00 Uhr MEZ:
Am Donnerstag den 8.11.2017 wurden zwei #Erdbeben der Stärken 3,7 und 4,9 auf der #Richterskala in der #Bali-Region registriert. Das Zentrum lag 11 km östlich von #Karangasem (12-13 km vom Gipfel des #Vulkan #Gunung #Agung entfernt) in einer Tiefe von 10,5 km. Eine #Tsunamiwarnung musste nicht erfolgen.
Der #Stanby-Status (Level III ) der Vulkan-Aktivität bleibt weiterhin bestehen, eine aktuelle Auswirkung auf den Status hatten die Erdbeben nicht, zeigen aber, das der #Mount Agung weiterhin nicht zur Ruhe kommt.
Es wurden der #BPBD ( #Bali #Regional #Disaster #Mitigation #Agency ) bisher keine Verletzten oder starke Beschädigungen gemeldet.

coconuts.co/bali/news/earthquake-5-0-magnitude-detected-bali-near-mount-agung/

coconuts.co/bali/news/earthquake-5-0-magnitude-detected-bali-near-mount-agung/
... See MoreSee Less

View on Facebook

Kleines Statusupdate: Unter 100 und das Rätsel der roten Ausschläge ist gelöst. ... See MoreSee Less

04 November 2017 daily volcano update. Our second day under 100 total seismic events in/around Gunung Agung. Hard to believe that two weeks ago we were over 1,000. We finally have confirmation from PVMBG that there is noise in the seismogram from heavy mining equipment operating around their monitoring installations. That explains the thick fuzzy lines we have been seeing -- mystery solved!

View on Facebook

Statusupdate 03.11.2017 18.00 Uhr MEZ:
#vulkan #gunung #agung beruhigt sich wieder. Gefahrenlevel von 4 (awas) auf 3 (siaga) herabgesetzt. Klettertouren zum Agung, Pura Besakih und die Tulamben Tauchspots bleiben weiterhin geschlossen für Touristen. Die Gefahrenzone wurde von 12km auf einen 7,5km Radius reduziert.
Achtung: die Alarmstufe und die Gefahrenzone können plötzlich auch wieder heraufgesetzt werden.
Die seismische Aktivität hat in Zahl und Stärke von 1000 Tremors / 24h bis zu unter 200 / 24h abgenommen.

Zusammengesucht habe ich euch Links, die die aktuelle Situation darstellen, aber auch den Verlauf bis dato dokumentieren.

Weiterhin der Hinweis, sich auf der Seite des Deutschen Auswärtigen Amtes #elepand bei einer Auslandsreise zu registrieren.

Freuen wir uns, das ein Teil der 170.000 Evakuierten Balis vorerst wieder in ihre Dörfer zurückkehren können und hoffen wir, das Gunung Agung wieder einschläft.

Om swastiatu

elefand.diplo.de/elefandextern/home/login!form.action

magma.vsi.esdm.go.id/vona/display.php?noticenumber=2017AGU12

magma.vsi.esdm.go.id/

www.youtube.com/watch?v=P4_thf1dZ7M

webcams.volcanodiscovery.com/Agung

www.bali.com/volcano-alert-agung-bali-2017.html

www.news.com.au/travel/world-travel/asia/bali-volcanos-alert-status-lowered-after-decreased-activ...

www.reuters.com/article/us-indonesia-volcano/indonesia-lowers-bali-volcano-alert-status-idUSKBN1C...

www.express.co.uk/news/world/873351/Bali-volcano-update-Mount-Agung-news-latest-cost-tourism-econ...

www.travelnews.ch/destinationen/7033-bali-gibt-leichte-entwarnung.html
... See MoreSee Less

View on Facebook

Nur als reminder: Live-Cam View

#Vulkan #Gunung #Agung #live #webcam
... See MoreSee Less

View on Facebook

Statusupdate 22.10.2017 11.00 Uhr MEZ:
Die seismische Aktivität nimmt weiterhin ab. Der Status bleibt dennoch weiter auf Level 4. Innerhalb der letzten zwei Monate hat sich der Kraterboden um gut 6cm angehoben.
Rachel vom Bali Travel Forum veröffentlichte weiter diese Info:
UPDATE: 22 October 2017 at 5.10am

Histogram chart for 21 October and Press Release.

We are still at Level 4, please read official press release for more detail.

PRESS RELEASE 21 OCTOBER 2017
PVMBG Emergency Response Team

It should be understood together that the indication of increased activity of Gunung Agung in fact has been observed for a long time and is not a short process. Here is delivered
timeline dynamics of Gunung Agung's activity based on observational data to this day October 21, 2017:

Activity history:
⁃ In its history, Mount Agung has experienced an eruption at least 5 times (3 times
eruption with VEI 5 and 2 times eruption with VEI 2).
⁃ Based on the experience of the 1963 eruption, the distance between the initial emissions of hot clouds is 2 days, when the hot cloud rose up to a distance of 8 km from peak. This indicates that after the opening eruption, the larger eruption can occur briefly.

Visual:
- Visually, the condition of the crater of Mount Agung has changed significantly on
this period of crisis. Under normal conditions, the crater of Mount Agung does not emit
smoke. In this period of crisis smoke has been observed. The intensity of observed smoke increases in the Level IV period (Awas). The maximum smoke heights are observed on
dated 7 October 2017 at 20:30 WITA which is as high as 1500 m above the peak. This is the highest smoke ever observed in this period of crisis. Currently smoke observed with altitude ranging from 100-500 m above the peak.
- Satellite images show the formation of new hot areas on the surface of the crater part Northeast and in the middle of the Crater where the hot area is expanding which is significant in the Level IV period (Awas). The hot area in question is smears where gases and fumes come out.
- Satellite images also observe the presence of water that exits continuously outward crater. This indicates a hydrological disturbance in the body of the Mountain Supreme due to the massive magma movement (many).

Quake Amount:
- Before the 2017 crisis, volcanic seismicity of Mount Agung is generally nil. In one
months cannot be recorded any single volcanic earthquake.
- An earthquake anomaly observed starting in May 2017 where recorded by a series of earthquakes tectonics located at about 50 km northwest of Mount Agung. Tthis can be felt by some communities in the Tejakula region.
- Anomalies of volcanic seismic began to be observed in August 2017 where volcanic seismicity began to be regularly observed and consistently improved and linear. On September 14, 2017 recorded 13 times Volcanic Earthquake. Therefore, on September 14, 2017 the status of Mount Agung was raised from Level I (Normal) to Level II (Beware).
- After being raised to Waspada, volcanic seismicity of Mount Agung experienced exponential increase, and on September 18, 2017 the number reached 366 times. Therefore, the status is again raised to Level III (Standby).
- After being raised to Siaga, Gunung Agung volcanic volcanism returns experiencing acceleration that is an exponential increase and at 22 September 2017 the number reached 720 earthquakes per day so that the status back raised to Level IV (Awas).
- After being raised to Level IV (Awas), Gunung Agung volcanic volcano yet again accelerated but the amount stuck in the high level where volcanic seismicity per day fluctuates between 500-1000s.
- Since yesterday (September 20, 2017), volcanic seismic decreased quite dramatically that 'only' 379 earthquakes per day. On this day in the strike period 00:00 - 06: 00 WITA recorded 96 times volcanic earthquake.
- The number of volcanic earthquakes recorded during the crisis period reached Earthquake

Amplitude (RSAM):
- Status Level IV (Awas) set when Mount Agung is accelerating the seismic amplitude is exponential.
- After being raised to Caution, RSAM charts generally show trends decline despite several fluctuations up and down.
- Decreased amplitude of RSAM can not be interpreted that volcanic activity has decreased. Seismic amplitude depends on the magnitude of the magnitude of the earthquake against time. In the Siaga period, earthquakes are dominated by processes opening of gap / path of magma fluid movement to the surface. In the Beware period, these massive earthquakes gradually diminish as they have been the reduced friction between the magma and the wall it passes or
in other words because of the opening of the magma gap / path to the surface.

Magnitude of Earthquake:
- The magnitude of the earthquakes occurring and recorded at the Gunung Agung seismic station during the crisis period continue to be analyzed and quantified to estimate the volume
magma that berintrusi (move). Until now, at least already more than 18 million cubic meters of magma moving in depth towards the surface. This volume does not reflect the total volume of potentially excluded magma. If erupts, the volume may be greater than this estimated volume.

Seismic Velocity:
- The rapid wave propagation in the body of Gunung Agung is analyzed by method
Ambient Noise Cross Correlation continuously to estimate the dynamics of stress/pressure
in the body of Gunung Agung.
- The result of seismic velocity analysis shows that during this period of crisis has happened stress / pressure increase in the body of Gunung Agung due to fluidamagmatik influx. This fluid has resulted in the expansion of the destructive zone inside the body of the Great Mountain.Deformation (GPS, Tiltmeter & Satellite):
- In the period May 2007 to February 2009, InSAR satellite recorded the inflation of GunungAgung with an uplift of about 15 cm. This inflationary process is not accompanied by a significant increase in rank, eruption also does not occur. Post-February 2009 to 2011 observed deflation of 5 cm .
- Since 2012, PVMBG observed the activity of Mount Agung with 5 units of continuous GPS. From 2012 to now, inflation dynamics (deflation) and deflation (deflation) Mount Agung can be observed through this GPS. In addition to GPS, there are also 2 Tiltmeter in the North and South of Mount Agung.
- Significant GPS observed deformation in 2017, ie inflation in February-April period and subsequent inflation in August-September period. These two sequences are sequential, indicating a magmatic process where there is an increase in stress / pressure due to magma movements in the deep reservoir (up to a dozen kilometers) .
- In mid-September 2017, GPS indicated that Mount Agung experienced deflation for deep reservoirs but inflation in reservoirs (~ 5 km). GPS stations in Pegubengan and Cegi recorded inflation of ~ 6 cm inlays in the last 1 month.
- Tilt meters show inflation-deflationary dynamics during this crisis period. In general, the Tiltmeter shows an indication of inflation, however, some important events such as a smoke blow of 1500 m above the peak of Mount Agung on October 7, 2017 then contribute to deflation that reflects the reduction of pressure within the body of Mount Agung. Currently tiltmeter still indicates inflation in the body of Gunung Agung.
- The latest analysis of InSAR satellite images confirm the results of GPS measurements and Tiltmeter where the last analysis shows that in the period September-October 2017 there has been inflation in the peak area of Gunung Agung about ~ 6 cm.Geokimia (DOAS & MultiGas):
- The results of the measurement of Gunung Agung gas by Differential optical absorptionspectroscopy (DOAS) method at a distance of 12 km and 3.5 km from the peak did not detect the high SO2 content. However, this can not be interpreted as a result of the lack of magmatic activity. The SO2 concentration is likely to be below the limits of the equipment's ability to detect at a distance so far or it may not be detected because SO2 interacts and dissolves in water. Another thing that can not detect gas SO2 is if the system is closed (Closed system) .
- White smoke coming out from the crater of Mount Agung is potentially accompanied by the release of magmatic gases (CO2, SO2, etc.). If the concentration is high, these gases can smell strong (sulfur smell) and may jeopardize the safety of those who inhale it. However, current gas exposure is likely to be just around the crater. These gases will be easily blown and scattered by the drag so that the concentration will be lower or even nil at a great distance.
- The result of the Batur measurement by MultiGas method indicates the absence of any indication of new magma supply to Mount Batur. Until today, there is no indication of the volcanic activity of Mount Batur as a result of the increased activity of Gunung Agung.

Conclusion:
- The status of volcano is determined through a comprehensive analysis of various methods including Seismic, Deformation, Geochemistry to Remote Satellite Sensing, can not be concluded by one parameter only. the activity of Gunung Agung is still high so that its status up to this day is still at Level IV (Awas) .
- Society and related institutions to be patient because basically the status of the volcano is determined by the activity of the mountain itself.
#vulkan #gunung #agung #stayquietplease
... See MoreSee Less

View on Facebook

Mal etwas Stimmung...konfettiboys unterwegs ... See MoreSee Less

#konfettiboys @baliairport #konfetti #bali #indonesia #travel #backpack #einbisschenspaßmusssein #konfettiverbindet

View on Facebook

Statusupdate 21.10.2017 13.00 Uhr Bali-Time: Danke an Rachel vom Bali Travel Forum für die Informationen:
UPDATE: 21 October 2017 Mt Agung at 8.45am

There is a lot of information that I post daily and it is important to get the overall picture.

1. Yesterday’s histogram chart showed a decrease in the number of tremors

Totals for yesterday 20 October 2017, which gives you the bar in the Histogram chart (24 hours data) are:

Dark Blue – Local Tectonic Tremors - 20
Green – Deep Volcanic Tremors - 253
Orange – Shallow Volcanic Tremors - 126
Red – Tremors non-harmonic - 5
Light Blue - Feels (earthquakes)- 0
Purple – Deep Tectonic Tremors – 0

Total for 20 October 2017 - 404

2. This morning’s activity from midnight to 6.00am 21 October 2017 (6 hours data)

Dark Blue – Local Tectonic Tremors - 5
Green – Deep Volcanic Tremors - 63
Orange – Shallow Volcanic Tremors - 33
Red – Tremors non-harmonic - 0
Light Blue - Feels (earthquakes)- 0
Purple – Deep Tectonic Tremors – 0

3. Official Status currently as at 6am 21 October 2017 is still at Stage 4 – source Magma Indonesia

A look at the Status changes and when they happened

14 September 2017 at 14.00 WITA the activity level of G. Agung Status increased from Level I (Normal) to Level II (Alert)
Communities around G. Agung and climbers / visitors / tourists not to move, not climbing and not camping inside the G. Agung crater area and in all areas within a 3 km radius of the top crater of G. Agung or at an elevation of 1500 m from sea level.

September 18, 2017 The status increase to Level III (Alert) at 21.00 WITA
Communities around G. Agung and climbers / visitors / tourists not to move, not climbing and not camping inside the G. Agung crater area and in all areas within a 6 km radius of the top crater of G. Agung or at elevations above 950 m from sea level and added sectoral expansion to the North, Southeast and South-Southwest as far as 7.5 km.

22 September 2017 22:19 WIB, The Status Increased from Level III (ALERT) to Level IV (AWAS)

Communities around G. Agung and climbers / visitors / tourists not to be on, do not climb and do not do any activity in the Dangerous Estimate Zone that is inside the crater area of G. Agung and in all areas within a radius of 9 km from Kawah Puncak G. Agung and added sectoral expansion to the North-Northeast and Southeast-South-Southwest for 12 km.

Important to Note: Evacuations had begun on 21 September 2017, the day before the increase level to Level 4, they were announced on 20 September, preparations started on 18 September while still on Level 3.

Attached is the Status Level descriptions in English.

These status levels indicate that Mt Agung is not following the pattern of other volcanoes and that is why it is impossible for the experts to give an exact day of eruption. Many volcanoes would have already erupted by now with the levels we have to date and the Status Legend indicates that statistic.

4. Current VONA status – has not changed, they will only post when there is a change, this is the aviation status. – it is still at Level 3 (different measurement to land Levels)

5. Drone footage taken (400 photos, still waiting on 3D model to be published from those photos) – reported on 20 October 2017 that the images in comparison to those from satellite images taken on 11 October 2017 that the existing crater fracture on the east side has widened. There is also now a small crack on the southeast side. The sulfatases exhaust from the fracture was reported as thicker than before.

6. Seismogram screenshot for today – shows less tremors, with a higher intensity (red). It was recalibrated at 03.28-03:30, this is an adjustment the computer makes so it is readable

7. The last available report with photos of quake depths, which shows Magma levels shows the Magma levels remain the same for the past week. -attached for 20 October 2017 published time 07.00 WIB

8. Some Travel Insurers started to not include ash coverage (for delays etc) from 20 September 2017

9. When there is a Status change there is always a PRESS RELEASE published on Magma.

REPORT OF THE PRESS CONFERENCE HELD BY MR KASBANI, HEAD OF PVMBG CENTER

On Saturday, October 21, 2017, at 10.15 pm, there was a press conference held by the head of PVMB center, Mr. Kasbani, accompanied by Mr. Gede Suantika and Mr. Devi Kamil Syahbana at the post of Monitoring of Volcanology and Geological Disaster Mitigation (PVMBG) of Rendang Village, Rendang Sub-district.

In his statement he conveyed that visually the condition of Gunung Agung crater has changed significantly in this period of crisis. Under normal conditions the crater of Mount Agung does not emit smoke (steam). While in this period of crisis steam was observed. The altitude of steam was first observed on October 7, with altitudes ranging from 100 to 500 m.
Satellite images show the formation of new hot areas on the surface of the crater om the northeast, or in the middle of the crater, and the discharge of water from the surface. This shows the existence of hydrological disturbances in the body of the mountain due to massive magma movement.

Since yesterday the number of earthquakes has decreased quite dramatically, but that alone cannot can reduce the status of Mt Agung. A reduction should be based on all the tools for measurement associated with the mountain.

There is a pressure of magma from below. GPS data during the last month showed that there is a swelling at the top of about 6 cm. The latest satellite data on October 15 showed that the peak occurs swelling ranging from 6 cm. Magma at that stage had already reached 4km.

So by looking at the current condition is still relatively high and remains within the appropriate with the alert level at this moment. This means that until now it is not appropriate to reduce the status of Mount Agung to Level III (Standby). Until now the activity of Mount Agung is still in Level IV status (Awas). The point is the decline of status will not come from us, it will come from the activity of the mountain..

In conclusion
-Status Gunung Agung is set by reviewing a comprehensive analysis of various methods including seismic, deformation, geochemistry, sensing and cannot be concluded from one parameter only.
-The latest analytical results indicate that the activity of Gunung Agung is still high, so its status to this day remains at the level of CAUTION.
- The Community and agencies are asked to be patient because basically the status of Mount Agung will determined by the activity itself and please understand that.

Source: Pasek Made - Kodim Karangasem.

#vulkan #gunung #agung #iaminbalinow #hatihati
... See MoreSee Less

View on Facebook

Ereignisreiche schöne letzte zwei Tage: abends im handwerklichen Geschick geübt und die Opfergaben für die Neumondzeremonie gebastelt, durch Dschungel und Canyon gekämpft um einen schönen Wasserfall zu durchschwimmen, die kleine erste Version von Gunung Kawi Tampaksiring (Goa Garba bei Pejeng, sehr idyllisch, da nahezu unbekannt ) genossen, im Festtagsgewand mit dem Scooter nach Bedulu gefahren um Sate Kambing zu genießen und dann mit unserer Familie im Tempel gebetet.
Die Regierung von Indonesien überlegt die Sicherheitsstufe von Alert zu Standby herabzustufen, die Sonne schien auch nahezu ununterbrochen, es kommen wieder mehr Touristen nach Bali...ein schöner Abschluss der Vor Ort Berichterstattung 😉
#iaminbalinow
... See MoreSee Less

View on Facebook

Statusupdate 20.10.2017, 6.30 Uhr Bali-Time: nach einer kurzen Ruhephase ist der #Vulkan #Gunung #Agung wieder etwas aktiver geworden. Weiterhin kein Ausbruch, der Flughafen operiert normal, in den Regionen außerhalb der Gefahrenzone geht das Leben seinen balinesisch-geregelten Gang weiter. Die Luftaufnahme des #Kraters ist von der indonesischen Regierung veröffentlicht worden. Es wurde mit einer #Drohne aus 200 Metern aufgenommen.
#iaminbalinow
... See MoreSee Less

View on Facebook

Am Samstag ist Trash Hero Ubud Cleaning Day...please join! ... See MoreSee Less

If you do not know what to do on Saturday, let's come and join us on Trash Hero Ubud weekly clean up 🙂 See you at Musem Puri Lukisan, Heroes 🙂 We clean, we educate, we change

View on Facebook

Status Quo hält weiterhin an, daher heute mal was anderes: zum Frühstück Rührei ála bali-insider mit gerösteten Toast und frischem Obst, gefolgt vom kleinen Copterflug über unser Haus, dann ausgiebige Gartenarbeit (es gibt ja immer was zu tun 😉 ) und dann Treffen mit Annie Sprague, eine australische Expat, die zum Bali Travel Forum zählt (und Admin der Ubud Community bei FB). Ihr haben wir eine Kiste Spielsachen, Buntstifte, Malbücher etc. übergeben, sie wird diese den Kinder in den Evakuierten-Camps vorbeibringen. Wir danken ihr sehr für ihr ehrenamtliches Engagement! Netterweise hat sie uns auch gleich ein paar Pflanzen aus ihrem Garten ( www.angelhouseubud.com , günstige, schöne „Pension“ in Mas ) für unseren Acker mitgegeben... Gerne nimmt sie Donations entgegen und leitet sie weiter. Wer also demnächst nach Bali fliegt, fragt einfach im Flieger nach Kid-Packs / Kidtoys nach. Die Kinder lieben Basteln und Malen, Bücher und Bälle. Sehr viele von ihnen können aktuell nicht zur Schule und entsprechend groß ist das Bedürfnis nach Aktivitäten. Auch nehmen wir ab Ende Oktober gerne in Deutschland Sachspenden entgegen. Dazu bitte eine PM schicken.
#vulkan #gunung #agung
#iaminbalinow
... See MoreSee Less

View on Facebook

Normalerweise halte ich mich mit Kritik zurück, aber der Hype um das Bali Eco Restaurant ist für uns gänzlich unverständlich. Zwar alle sehr freundlich, aber sehr sehr langsam (und wir waren die einzigen Gäste...), Indofood sehr spärlich bzw. gerade aus, dafür Rösti&Geschnetzeltes, und fürchterlich zerstochen von Mücken. Deshalb entfiel auch der ecoWalk...dennoch Ketut (der Inhaber) war sehr sehr nett. ... See MoreSee Less

View on Facebook

Statusupdate 16.10.2017 15.30 Uhr Bali-Time: die Aktivitäten des #Vulkan #Gunung #Agung halten weiterhin an, deshalb haben wir heute den Vulkan Gunung Batur besucht. Erstmalig waren wir im Geolocal Museum und in den Natural Hot Springs (sehr idyllisch, 150.00 IDR inkl Handtücher, „welcome drinks und Snack“ und abschließbaren Schränkchen, nicht verwechseln mit der Partyquelle Toya Devasya!) und haben auch den Pura Hulundanu Batur Songan ausgiebig erkundet. Aus religiösem Anstand von dort keine Fotos, lohnt aber in jedem Fall, sich selbst einmal dorthin zu begeben.

#iaminbalinow
... See MoreSee Less

View on Facebook

Status Update 15.10.2017: die Aktivitätskurven steigen wieder an. Der Governeur hat den „Notstandstatus“ für die 12 km Zone bis zum 26.10.2017 verlängert. Dennoch: Business as usual. ... See MoreSee Less

15 October Daily tracking of seismic activity since we went to Level 4. More detailed, 6-hourly tracking for the past few days. Key points to watch for: a) more than 1,000 quakes per day; b) more than 100 shallow quakes in a 6-hour period. More than 200 shallow quakes per day is considered a high level of activity, indicating active magma pushing upwards.

View on Facebook

Statusupdate 14.10.2017 9.30 Uhr Bali-Time:
Erdbeben der Stärke 4.5 bei Sumbawa um 0.46 Uhr, zu spüren noch an der Südküste Balis. Vulkanische Aktivität des #Vulkan #Gunung #Agung leicht erhöht. Bitte weiterhin die live Daten von

magma.vsi.esdm.go.id

Beobachten.
Status ob der Amedregion: Business as usual
#iaminbalinow
... See MoreSee Less

View on Facebook

Da schnorchelt man so vor sich hin... ... See MoreSee Less

View on Facebook

Resumee of the day: #vulkan #gunung #agung puffing a little bit more it seems, but come to Lipah(Pondok Vienna Beach) and Bunutan (Good Karma Bungalows) and have amazing snorkel trips! #iaminbalinow ... See MoreSee Less

View on Facebook

Auch eine Art der Unterstützung von Balis. Da sich unsere Freunde in Karangasem für die letzte große Zeremonie kein Babi Guling leisten konnten, haben wir kurzum die ganze Familie samt halben Dorf zum Festmahl eingeladen. Den Kindern brachten wir Spielsachen mit, die wir immer bei den Airlines auf dem Hinflug „erbitten“ und deshalb so besonders sind, weil sie von so weit weg herkommen. So viel Freude, Herzlichkeit und Dankbarkeit gibt uns so viel zurück. Om shanti shanti shanti Om. ... See MoreSee Less

View on Facebook

Background: ... See MoreSee Less

For the business owners who are struggling right now with empty hotels and restaurants, there's some help I would like to share with you! Who? The #IAminBaliNow campaign is a collaboration between travel agents, resorts, shops, restaurants, yoga centers, suppliers all located in Bali and showing care for their island with the support of tourism experts, both national and international, and special support and guidance coming from the Nepalese team who launched Nepal Now, after the devastating earthquake Nepal suffered in the spring of 2015. How does it work? 1. Print & laminate a #iaminBaliNOW poster attached to this post and available on the Facebook page. 2. Explain the campaign to your staff 3. Explain it to tourists and let them to take selfies with their phone to share on social media tagging your business and`#iaminBaliNOW IMPORTANT: If you are a tourism operator located in Bali, please help us by sharing positive contents of your actual activities and traveller's experiences on your social media outlet using the hashtag #iaminBaliNOW Social media: www.facebook.com/iaminBaliNOW twitter.com/iaminBaliNOW www.instagram.com/iaminBaliNOW We urge you to encourage people to visit Bali, as tourism is one of the main economic activities that generates much needed jobs and injects much-needed currency into our economy - especially critical in this time of need. Thanks for collaborating with our island! Stay safe! They are also organizing a webinar to help business owners learn how to communicate in time of crisis. It's free and ONLY for business owners, not for the general public. www.jeffchatterton.com/balivolcano/

View on Facebook

Statusupdate 11.10.2017 17.45 Bali Time: #Vulkan #Gunung #Agung Sundowner Live View: she is „puffing“ from time to time. Warung Bobo, #Amed #Karangasem ... See MoreSee Less

View on Facebook

Statusupdate unter Wasser: alles ruhig. Besucht das Good Karma Bungalows, aktuell sind wir die einzigen Gäste hier, die Region ist nahezu ausgestorben. ... See MoreSee Less

View on Facebook